Last Call! Digitaler ReSTART: Wie homevoice profitiert hat und Sie das auch können

Das Förderprogramm „Digitaler ReSTART – Förderung von Digitalisierungsvorhaben in KMU“ läuft noch bis zum 31. Dezember 2021. Erhalten Sie hier einen kurzen Überblick und erfahren Sie anhand eines Praxisbeispiels wie einfach der Antragsprozess ist.

Jetzt den Antrag stellen!

Förderanträge können noch bis zum 15. November 2021 bei der BAB – Die Förderbank und bei der Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung (BIS) eingereicht werden.

Alle weiteren Informationen und Antworten auf Ihre Fragen finden Sie auf https://www.bab-bremen.de/de/page/programm/restart

  • Kleinst-, Klein und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft inklusive Handwerksbetriebe und Soloselbstständigen, mit Sitz oder Betriebsstätte im Land Bremen
  • Freiberuflich Tätige mit Sitz oder Betriebsstätte im Land Bremen
  • Unternehmen, die vor dem 31.12.2020 gegründet worden sind
  • Förderfähig ist nur eine Selbstständigkeit pro Person. Nebenberufliche Selbstständigkeiten sind nicht förderfähig
  • nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form einer Anteilfinanzierung zur Projektförderung für Kleinst- und kleine Unternehmen und freiberuflich Tätige in Höhe von 40% der zuwendungsfähigen Ausgaben
  • nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form einer Anteilfinanzierung zur Projektförderung für mittlere Unternehmen von 30% der zuwendungsfähigen Ausgaben
  • Kostenerstattungsprinzip – nach erfolgreichem Verwendungsnachweis erfolgt die Auszahlung der Zuwendung

Gefördert werden Ausgaben für Digitalisierung, die im Land Bremen zum Einsatz kommen, in den Themenbereichen:

  • Verbesserung von Arbeits- und Produktionsprozessen und -verfahren
  • Verbesserung der Informationssicherheit
  • Qualifizierungsmaßnahmen für Beschäftigte beim Umgang mit digitalen Technologien, die von Externen erbracht werden

Erfolgsbeispiel: Digitaler ReSTART bei homevoice

Portrait Christoph AhlersChristopher Ahlers ist Mitgründer der Homevoice GmbH mit Sitz im Herzen Bremens. Das junge Unternehmen entwickelt eine cloudbasierte Software für Hausverwaltungen und digitalisiert somit selbst die noch oft analogen Prozesse einer Hausverwaltung. Lesen Sie im folgenden Interview, für welches Projekt Homevoice das Förderprogramm „Digitaler ReSTART” einsetzt und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben.

Drei Fragen an Christoph Ahlers:

Welches Digitalisierungsvorhaben haben Sie in Ihrem Unternehmen mit dem Programm “Digitaler ReSTART” umgesetzt?

Ahlers: Wir nutzen die Fördersumme des ReSTART Programms, um die Automatisierungen in unserem Unternehmen weiter voranzutreiben. So werden zukünftig Abläufe, wie das “onboarding”, also das Heranführen unserer Neukund:innen an unsere Plattform, beschleunigt. Dadurch lässt sich das hohe Arbeitsvolumen, das zu Beginn anfällt, deutlich reduzieren. Die dadurch gewonnene Zeit setzen wir für die Kund:innenbetreuung ein und festigen somit die langfristige Zufriedenheit. Die genannten Maßnahmen sind bereits in der Entwicklung.

Wie sind Sie bei der Umsetzung vorgegangen?

Ahlers: Die Antragstellung war äußerst unkompliziert. Eine Rückfrage der BAB (BAB – Die Förderbank) konnte schnell geklärt werden, so dass die Bewilligung nach etwa vier Wochen erteilt wurde. Und bereits einen Tag später konnten wir auch schon in die Umsetzung gehen.

Was möchten Sie anderen Unternehmer:innen mit  auf den Weg geben?

Ahlers: Gerade mittelständische Unternehmer:innen brauchen vor der Antragstellung keine Angst zu haben. Der gesamte Prozess ist super einfach und funktioniert unbürokratisch – minimaler Aufwand und maximale Unterstützung. Zögern Sie bei Digitalisierungsvorhaben und Prozessoptimierungen nicht, sondern starten Sie einfach durch!

Jetzt den Antrag stellen!

Förderanträge können noch bis zum 15. November 2021 bei der BAB – Die Förderbank und bei der Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung (BIS) eingereicht werden.

Alle weiteren Informationen und Antworten auf Ihre Fragen finden Sie auf https://www.bab-bremen.de/de/page/programm/restart

Schlagwörter:
Hinterlassen Sie ein Kommentar