Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/vhosts/embeteco.aix-dev.de/portale/wordpress/digibot.staging.embeteco.de/public/wp-content/plugins/wp-fsqm-exporter/classes/class-ipt-fsqm-exp-export-api.php on line 2037
Schweißsimulator - Virtuell Schweißen Lernen - Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen

Schweißsimulator – Virtuell Schweißen Lernen

Mit einer Trainingssimulation kann schneller, effektiver und mit weniger Ressourcen gelernt werden. Dies zeigt der Schweißsimulator.

Gegenüber echten Geräten lassen sich die aufwändigen Vor- und Nachbereitungen mit einem Knopfdruck erledigen. So kann Material und Zeit gespart werden und es bleibt mehr Zeit für die eigentlichen Übungen. Auch die Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden wird deutlich erleichtert. Der Simulator kann zu Beginn einer Ausbildung eingesetzt werden, um Lehrlingen die richtige Handhabung und Bedienung eines Schweißgerät sowie eine gesunde Körperhaltung zu vermitteln. Der Demonstrator veranschaulicht die Vorteile von Virtual Reality (VR) in der Aus- und Weiterbildung.

Nutzen und Vorteile

  • Günstig, Schnell und Effektiv Lernen
  • Erhöhung der Arbeitssicherheit
  • Materialkosten sparen
  • unendlich Wiederholungsversuche
  • Direktes Feedback möglich
  • Schweißen risikofrei erleben

Umsetzungsaufwand

Gering

Sie müssen lediglich die Technologie erwerben. Zudem empfehlen wir eine Einführung in diese Technologie.

Sprechen Sie uns an, um diesen Demonstrator näher kennen zu lernen.

Interessensgruppe

Ausbilder und Rekruter aus der Metallverarbeitungsbranche.

Anwendung des Schweißsimulators
Anwendung des Schweißsimulators

Das Projekt „MESA – Medieneinsatz in der Schweißbranche“ (http://mesa-projekt.de) wurde im Rahmen des Programms „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Vom 01.08.2015 bis 31.01.2019 wurden neue Konzepte und Technologien für die Aus- und Weiterbildung in der Schweißbranche untersucht. Die wesentlichen Forschungsschwerpunkte waren die Integration von Trainingssimulatoren und anderen digitalen Medien in die Qualifizierungsprozesse von Schweißer/-innen sowie die Realisierung von Blended-Learning-Konzepten, bei denen Präsenzveranstaltungen mit virtuellem Lernen verbunden werden.

Um die Projektinhalte anwendungsnah zu gestalten, arbeitete der Projektverbund eng mit dem DVS (Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.) sowie einem erweiterten Kreis von metallverarbeitenden Unternehmen und Bildungsträgern zusammen.

Neben den Projektpartnern setzen bereits viele Unternehmen und Bildungsträger Trainingssimulatoren in der Schweißausbildung ein (Stand 2019).

Hinterlassen Sie ein Kommentar